demeter logo 45

 

Bäckerei

Die Hauptzutat unseres Natursauerteigs ist Zeit. So wird bereits am Morgen vor dem Backtag eigener Sauerteig in traditioneller Weise mit Roggenschrot aus hofeigenem  Roggen, Wasser, Meersalz und  Sauerteig der Vorwoche angesetzt. Am Abend wird der Vorgang wiederholt und erst am nächsten Tag werden der Hauptteig zubereitet und die Brote geformt. Sie gehen dann im Kasten oder im Körbchen nochmals auf und säuern, bevor sie in den Ofen geschoben werden.

Bei Dinkel und Weizen aus eigener Ernte kommt statt Sauerteig Biohefe zum Einsatz. Damit die Brote in Ruhe reifen können und viel Feuchtigkeit aufnehmen, wird der Vorteig ebenfalls am Abend vorher angesetzt. Dadurch benötigen wir nur sehr geringe Hefemengen.

Wir verarbeiten bei fast allen Brotsorten das ganze Korn, weil die Schale die wertvollsten Bestandteile und wichtige Ballaststoffe enthält. Schonend vermahlen wird unser Getreide stets nach Bedarf auf unserer Osttiroler Steinmühle.

Unsere Backwaren bekommen Sie ausschließlich im Hofladen auf dem Birkenhof sowie über unseren Lieferservice. Die einzelnen Brotsorten und Backwaren werden in unserem Onlineshop „vorgestellt“.

Das hofeigene Gebäck kann mit nach Hause genommen werden, am besten schmeckt es aber in unserem Hofcafé.

 

Molkerei

Der größte Teil der Milch wird zu pasteurisierter Milch, Joghurt, Quark und Frischkäse verarbeitet. Birkenhofmilch hat einen natürlichen Fettgehalt zwischen 3,8% und 4,4% und einen hohen Gehalt an Omega- 3-Fettsäuren und konjugierter Linolsäure. 

Die Milch stammt von etwa 30 Kühen und wird schonend verarbeitet. Sie wird häufig von Menschen vertragen, die auf andere Milch allergisch reagieren.

Auf dem Birkenhof werden Vollmilch, Speisequark, Frischkäse aus Speisequark in köstlichen Varianten, Joghurt und Joghurtcreme hergestellt. Bei den Fruchtjoghurts wird ein Teil der Molke entzogen, so dass  wir ohne Zusätze wie Guarkernmehl oder Milchpulver arbeiten können. Unsere Joghurtcreme ist aufgrund des Herstellungsverfahrens gehaltvoller als vergleichbare Joghurts.

Quark aus Birkenhof-Milch

Unser Quark wird aus Rohmilch und ohne Lab hergestellt. Die frische Milch wird mit Kultur geimpft und steht 22 Stunden bis sie dick ist. Dann wird die Dickmilch in Säcke verschöpft, so dass die Molke austreten kann. Und das war´s auch schon. Nach 3-4 Stunden wird der Quark in Gläser abgefüllt. Birkenhofquark ist cremig und unvergleichbar im Geschmack. Da vor dem Verschöpfen in Säcke die aufgerahmte Sahne abgenommen wird, hat der Quark einen Fettgehalt von ca. 30% i.Tr..

 

Metzgerei

Da eine eigene Metzgerei für den Birkenhof zu selten genutzt würde, haben wir für die Verarbeitung unseres Fleisches die Metzgerei des Biokreis Hof Kapplermühle ausgewählt.

metzgerei b

Ein besonderes Anliegen ist es uns, die Schlachtung für unsere Tiere so schonend wie mögich zu gestalten. Sie findet daher immer morgens in der Zeit zwischen 5 und 7 Uhr statt. Wir fahren unsere Tiere selbst zum Metzger: Während bei vielen Betrieben das Aufladen bzw. Abladen für die Tiere einen starken Stress bedeutet, ist es bei uns unproblematisch, da sich unsere Tiere weitestgehend anfassen und am Strick führen lassen.

Die regionale Nähe verhindert für die Tiere ebenfalls Stress. Zur Zeit werden die Rinder im Schlachthof in Bad Berleburg und die Schweine in der Schlachterei Bätzel in Berleburg Wunderthausen geschlachtet. In der Metzgerei des Hof Kapplermühle schlachten und zerlegen zwei Metzger sowie zwei weitere Kräfte die Tiere nach strengen Demeter Richtlinien. Fleisch und Wurstwaren werden sorgfältig Vakuum-verpackt, damit sie bei Ihnen als wohlschmeckendes echtes Bio-Produkt frisch auf den Tisch kommen.

„Der Biohof Kapplermühle ist nicht nur einer der vorbildlichen Bio(kreis)-Betriebe, sondern wirtschaftet in überschaubaren, regionalen Strukturen“ – so der Anbauverband „Biokreis e.V. – für ökologischen Landbau und gesunde Ernährung“, dem der Hof Kapplermühle angehört und nach dessen strengen ökologischen Vorgaben er seinen Betrieb führt.